Hauptschule

Welche Abschlüsse kann man am Hauptschulzweig der Schule im Innerstetal erlangen?
Leider denken immer noch viele Eltern, Schüler und Schülerinnen aber auch Leute, die mit Schule gar nichts zu tun haben, dass die Hauptschule eine Restschule sei und der Besuch an dieser Schulform das Ende aller Karriereträume bedeuten muss. Dabei wissen viele nicht, dass im Sekundarbereich I, also von der 5. bis zur 9. bzw. 10. Klasse, an Gymnasium, Realschule und Hauptschule die gleichen Abschlüsse verteilt werden.

Hauptschule
Klasse 5 bis 9 nach der 9. Klasse Hauptschulabschluss
(Voraussetzung für den Besuch der 10. Klasse)

Klasse 10 (freiwillig) Sekundarabschluss I - Hauptschulabschluss (höchstens ein "mangelhaft") oder Sekundarabschluss I -

Realschulabschluss (mindestens ein A-Kurs in Englisch oder Mathematik, Durchschnitt des Zeugnisses 3,0)
oder

erweiterter Sekundarabschluss I (A-Kurse in Mathematik und Englisch, davon einer mit mindestens "gut", Zeugnisdurchschnitt mindestens 2,0)

Der erweiterte Sekundarabschluss I berechtigt zum Besuch des Gymnasiums.

Für den jeweiligen Abschluss muss eine Prüfung gemacht werden, in der landesweit einheitliche Aufgaben gestellt werden.Nach der 9. Klasse wird in Mathematik und Deutsch schriftlich, und in einem weiteren Fach nach Wahl des Schülers mündlich geprüft

Nach der 10. Klasse wird in Deutsch Mathematik und Englisch schriftlich und in einem weiteren Fach nach Wahl des Schülers mündlich geprüft. Wer auf dem Zeugnis in mehr als einem Prüfungsfach die Note "mangelhaft" hat, ist durchgefallen. Grundsätzlich bestimmt die Prüfung die Zeugnisnote zu einem Drittel.

Wann sollte mein Kind besser die Hauptschule besuchen?

Hauptschule Es ist schwierig, nach der 4. Klasse zu entscheiden, welche Schulform am besten für ein Kind geeignet ist. Es gibt "Spätzünder" und Kinder, die gerade eine schwierige Phase durchmachen und in einem halben Jahr vielleicht schon wieder ganz anders sind. Für diese Kinder gilt die "Durchlässigkeit", das heißt, sollte das Kind einen bestimmten Notendurchschnitt erreichen, da es tatsächlich besser ist als erwartet, hat es das Recht, die Schulform zu wechseln. Generell gilt, dass es für ein Kind besser ist, von der Hauptschule in die Realschule zu wechseln, als von der Realschule in die Hauptschule, da dieses oft als Versagen empfunden wird.
Wenn Sie Ihr Kind in der folgenden Beschreibung ganz oder zum Teil wieder erkennen und die Grundschule eine Hauptschulempfehlung ausgesprochen hat, so würden auch wir zu einem Besuch der Hauptschule dringend raten:

  • Ihr Kind braucht viel Unterstützung und Aufmerksamkeit beim Lernen,
  • es lässt sich durch Misserfolge leicht verunsichern,
  • es hat Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben;
  • Texte sind ihm oft zu lang,
  • die Grundrechenarten "sitzen" noch nicht so richtig,
  • Ihr Kind lernt stark für den Lehrer / die Lehrerin und braucht eine ständige Bezugsperson.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.